Dunstabzugshaube: Umluft

Im Dunstabzughaube Umluft Test geht es um die Leistung einer Abzugshaube im Umluftbetrieb. Alle Modelle in unserem Test bieten übrigens nicht nur den Umluftbetrieb, sondern auch Abluftbetrieb an. Das ist sehr sinnvoll, da je nach baulicher Situation (z.B. kein Abluftschacht ins Freie) eine Dunstabzugshaube Umluft nutzen können muss.

Was bedeutet bei einer Dunstabzugshaube “Umluft”?

Dunstabzugshaube Umluft

Schematische Darstellung: Dunstabzugshaube mit Umluftbetrieb.
(Quelle: Neff)

Stellt man bei der Dunstabzugshaube Umluft als Betriebsart ein, saugt sie die Luft zunächst ein und führt sie durch einen mehrschichtigen Metallfettfilter (bei sehr einfach Modellen auch nur durch ein Filtervlies, diese haben wir aber im Dunstabzugshauben Test nicht untersucht). Bis zu diesem Punkt erfolgt somit alles genauso, wie wenn man bei der Dunstabzugshaube Abluft einstellt.

Erst nach dem Durchlaufen des Fettfilters weicht der Umluftbetrieb ab: Die Luft wird nun zusätzlich durch einen Filter geleitet, der unangenehme Gerüche bindet, in der Regel ist dies ein Aktivkohlefilter. Dieser Reinigungsschritt ist wichtig, da die angesaugte Luft anschließend wieder in die Küche zurückgeführt wird. Bei einer Abluftlösung ist die Geruchsbeseitigung nicht erforderlich, weil die Abluft nach draußen geleitet wird.

Fettfilter: kein Unterschied zwischen Umluft- oder Abluftbetrieb

Die Reinigung der Metallfettfilter ist bei beiden Betriebsarten identisch, egal ob Sie bei der Dunstabzugshaube Umluft oder Abluft eingestellt haben. Die Filter kann man (je nach Modell einfacher oder komplizierter) entnehmen und zusammen mit anderem Geschirr einfach in der Spülmaschine reinigen. Das angesammelte Fett würde sonst sowohl die Leistung der Umlufthaube reduzieren. Vor allem bei einfachem Filtervlies könnte sich sonst außerdem – wenn sich im Extremfall sehr viel Fett angesammelt hat –  der Fettfilter sogar durch einen Funken entzünden, sodass Brandgefahr bestünde. Ein regelmäßiger, rechtzeitiger Spülgang (bzw. bei einem Filtervlies dessen Austausch) verhindert das. Die Häufigkeit ist bei der jeweiligen Abluft- bzw. Umluft- Dunstabzugshaube in der Bedienungsanleitung beschrieben. Vor dem Wiedereinsetzen in die Abzugshaube ist es erforderlich, Metallfettfilter gut zu trocknen. Fettfilter aus Metall können in der Regel über die gesamte Lebensdauer der Dunstabzugshaube verwendet werden.

[media url=”http://www.youtube.com/watch?v=KnbMaTcg4Ng” width=”600″ height=”300″]

Der Geruchsfilter: Für den Betrieb einer Dunstabzugshaube mit Umluft unverzichtbar

Bei einer mit Umluft betriebenen Haube ist zusätzlich zum Reinigen der Fettfilter der Austausch der Geruchsfilter nötig, und das regelmäßig. Weil alle Modelle in unserem Dunstabzugshaube Test ,auch der Dunstabzugshauben Testsieger, für den Umluftbetrieb einen Aktivkohlefilter verwenden, erläutern wir hier den Grund für den regelmäßigen Austausch speziell dieser Art von Geruchsfilter.

Der erforderliche Austausch erklärt sich aus der Funktionsweise dieser Kohleart: Aktivkohle ist eine sehr feinkörnige, poröse Kohle mit einer dementsprechend verhältnismäßig großen Oberfläche. Sobald organische Stoffe auf diese treffen – dazu gehören z.B. Geruchspartikel, aber auch Schadstoffe – werden diese in einem chemischen Prozess in der Kohle gebunden, während die zuvor abgesaugte und nun gereinigte Luft nach dem Dunstabzugshauben Umluftprinzip wieder zurück in den Raum strömen kann. Obwohl sie relativ groß ist, ist auch die Oberfläche der Aktivkohle irgendwann gesättigt – sowohl von den gezielt gebundenen Partikeln, aber auch von Fettresten, wenn diese durch den Fettfilter nicht komplett herausgefiltert worden sind. Dadurch lässt irgendwann die Leistung immer mehr nach. Deshalb muss der Kohlefilter (auch als “Umluft-Filter” bezeichnet) regelmäßig getauscht werden.

Tipp: Damit der Dunstabzugshauben Umluft-Filter austrocknen kann, nachdem er die feuchtwarmen Kochdämpfe von Gerüchen befreit hat, sollte man eine Dunstabzugshaube bei Umluft noch einige Minuten nachlaufen lassen.

Energie sparen: Fett & Gerüche entfernen, aber die Wärme behalten

Bei einem Abluftsystem wird die gefilterte Abluft nach außen abgeleitet. Anders beim Umluftbetrieb: Hier kehrt die Luft nach der Reinigung wieder in die Küche zurück. Das bietet einen energetischen Vorteil, der nicht nur für Sparfüchse von Interesse sein dürfte: Vor allem im Winter geht keine Wärme über den Abluftschacht an die kalte Außenluft verloren. Und umgekehrt gilt der Vorteil auch in der heißen Jahreszeit: Weil beim Umluftbetrieb kein Abluftkanal nach draußen geöffnet ist (und im Idealfall gar kein Abluftkanal vorhanden ist), kann von draußen auch keine heiße Luft in den kühleren Wohnraum eindringen.

All das spart Energie, sei es nun in punkto Heizung oder eventuell vorhandene Ventilatoren oder Klimaanlage, und bietet vor allem ein behaglicheres Wohnraumklima. “Wenn man die Energiepreise des Jahres 2012 zugrunde legt, ergibt sich in Deutschland daraus ein jährliches Einsparpotenzial von bis zu 110 Euro.” (Quelle: siemens.de und bosch-home.de*). In Passivhäusern, Nullenergiehäusern, Energiegewinnhäusern und 3 Liter-Häusern sind Dunstabzugshauben übrigens nur im Umluftbetrieb gestattet. Das liegt zum einen an der schon erwähnten Energieersparnis – aber auch an der optimierten Gebäudedämmung, die durch ein Abluftrohr erheblich gestört werden würde.

Das gestiegene Umweltbewusstsein sowie entsprechende gesetzliche Vorschriften haben die Dämmung und Bauweise von Neubauten, aber auch Altbau-Modernisierungen in den letzten Jahren stark beeinflusst. Um Wärmeverluste im Winter und Temperaturanstiege im Sommer zu vermeiden, minimiert man daher den ungewollten Austausch von Innen- und Außenluft und vermeidet sogenannte Wärmebrücken in der thermischen Hülle – eine ungedämmte Maueröffnung für die Herdabluft wäre so eine unvorteilhafte Brücke.

Laut Berechnungen des statistischen Bundesamtes werden bis zum Jahr 2020 ganze 60% aller Gebäude in Deutschland Niedrigenergiehäuser sein, das sind 13,7 Millionen. Damit wird der Bedarf an Umluftsystemen bei Dunstabzügen drastisch ansteigen.

Vor- und Nachteile einer mit Umluft betriebenen Dunstabzugshaube auf einen Blick

Vorteile 

  • Kein Abluftschacht erforderlich, da keine direkte Luftzufuhr oder -abfuhr von und nach außen nötig ist
  • Kann in jeder Küche ohne Umbau installiert werden, anders als ein Abluftsystem, für desse Monate ein Wanddurchbruch erforderlich ist
  • Dunstabzugshauben sind auch für innenliegende Küchenwände gut geeignet – und für alle Küchenwände, an denen keine Abluftleitung montiert werden kann oder soll
  • Planungsaufwand ist wesentlich geringer
  • Leichtere Installation, da keine Verbindung zum Abluftschacht montiert werden muss
  • Energieeffizient: Es kommt zu keinem Wärmeverlust, da es keine Abluftöffnungen gibt und die Raumluft bei Umlufthauben im Haus bleibt. Im Gegensatz zu Abluftlösungen – bei denen die Abluftschächte oft schlecht isoliert sind –  entsteht dadurch insbesondere im Winter kein Wärmeverlust.
  • Die Installation eignet sich auch gut für Niedrigenergie- und Passivhäuser
  • Rechtliche Vorschriften wie die Feuerstättenverordnung, die Kaminverordnung oder die Bauvorschrift zur Fassade spielen (anders als bei Abluftbetrieb) keine Rolle
  • Moderne Umlufthauben können sehr leistungsstark sein, z.B Bosch Modelle mit dem cleanAir System.

Nachteile 

  • Gerüche werden nur gefiltert und nicht wie bei Abluftbetrieb ins Freie befördert
  • Der Aktivkohlefilter muss regelmäßig getauscht werden (in der Regel alle 6 Monate)
  • Luftfeuchtigkeit bleibt im Raum, daher ist regelmäßiges Lüften erforderlich
  • Aufgrund der Tatsache, dass die Luft durch einen Kohlefilter gesaugt bzw. geblasen werden muss, ist der Geräuschpegel höher als bei gleich leistungsstarken Essen, die die Luft direkt ins Freie abführen

Besonderheit: Umluftbetrieb mit einem Bosch CleanAir-Modul

  • Die Hauben mit CleanAir-Modul von Bosch verfügen mit 95% Geruchsneutralisation laut Hersteller über den besten Wert auf dem Markt und stehen den Abluftlösungen insofern kaum nach.
  • Die Essen sind deutlich leiser als herkömmliche vergleichbare Kohlefilter-Systeme
  • Der Filter muss nur alle 12 Monate getauscht werden (sonst in vielen Fällen alle 6 Monate)

Weitere Erläuterungen

* Beispielrechnung für einen 4-Personen-Haushalt mit Ölheizung in Fulda, bei einem Ölpreis von 0,94 € je Liter, mit einem ausgewählten Nutzerprofil bei Verwendung einer Wandesse mit 600m3/h Luftleistung nach DIN/EN 61591. Das Einsparungspotenzial ergibt sich aus dem notwendigen Energieeintrag zur Erwärmung der durch Abluft aus dem Haus beförderten Luft. Die individuelle Einsparung kann in Abhängigkeit von Nutzerverhalten, Heizungsart und geografischer Lage von diesem Wert abweichen.