Dunstabzugshauben Energielabel & Effizienzklassen

Seit 1.1.2015 ist ein Dunstabzugshauben Energielabel EU-weit für Händler und Online-Shops Pflicht. Dieses Etikett, das auf Energieeffizienzklassen und andere Umwelteigenschaften hinweist, wird damit erstmals für diese Küchengeräte eingeführt.

Das Etikett müssen Hersteller jedem neu in Verkehr gebrachten Gerät beilegen, Händler müssen es deutlich sichtbar zeigen. Grundlage für die Vorschrift ist die EU Ökodesign-Richtlinie sowie die EU-Verordnung 65/2014, die einerseits technische Mindestanforderungen festlegt und andererseits auch eine transparente Kennzeichnung wichtiger technischer Werte fordert.

Dunstabzugshauben Effizienzklassen

Grundsätzlich ist die Einteilung der Effizienzklassen auf dem neuen Dunstabzugshauben Energielabel sehr übersichtlich: Je höher der Buchstabe im Alphabet, desto schlechter die Effizienz. Die Bestnote ist bei Einführung zunächst für eine Dunstabzughaube “A”, später werden nach und nach zusätzliche Pluszeichen für “besser als A” hinzukommen.

Einerseits unübersichtlich, andererseits gut für den Verbrauch: Die Bestnoten und schlechtesten zugelassenen Klassen ändern sich in den nächsten Jahren – nach und nach dürfen die jeweils schlechtesten Effizienzklassen dadurch nicht mehr in den Handel gebracht werden. Diese leicht vergleichbaren Eigenschaften erweitern dann auch einen Dunstabzugshauben Test.

EU Dunstabzugshauben Energielabel

Das Energielabel für Dunstabzugshauben ist seit 01.01.2015 Pflicht, es zeigt v.a. die Energieeffizienz sowie weitere zentrale (Umwelt-)Eigenschaften der Haube. Quelle: bdew.de

Ab wann gelten welche Effizienzklassen?

Einführung der EffizienzklassenVorgeschriebene Skala Freiwillig mögliche SkalaInverkehrbringen verboten für
01.01.2015A bis GA+ bis F
02.02.2015G
01.01.2016A+ bis F A++ bis E
02.02.2017F
01.01.2018A++ bis EA+++ bis D
02.02.2019E
01.01.2020A+++ bis D

Was ist auf dem EU Energielabel angegeben?

Sowohl die erforderlichen Angaben als auch Gestaltung und Größe der angegebenen Werte sind exakt vorgeschrieben.

  1. Marke & Modell
  2. Dunstabzugshauben Energieeffizienzklassen
  3. Jahresenergieverbrauch
  4. Gebläseeffizienz
  5. Beleuchtungseffizienz
  6. Fettabscheidegrad
  7. Lautstärke
  8. EU-Verordnung

1) Marke und Modell

  • Links steht (bei “I”) der Name bzw. das Warenzeichen des Herstellers bzw. des Lieferanten, rechts (bei “II”) die genaue Modellbezeichnung.

2) Dunstabzugshauben Energieeffizienzklassen

  • Wie wird die Energieeffizienzklasse berechnet? Dafür setzt man den jährlichen Verbrauch der jeweiligen Haube ins Verhältnis zu einem Referenzgerät und dessen Standardwert.
    Grundlage der Messung ist eine durchschnittliche Betriebszeit von einer Stunde Lüftung sowie zwei Stunden Beleuchtung am Tag.
  • Zusätzlich zur Buchstabenskala wird auch eine farbliche Markierung verwendet: Sie reicht wie auch bei anderen Produktgattungen gewohnt von einem kurzen, dunkelgrünen Balken (für beste Effizient) bis zu einem langen roten Balken.

3) Jahresenergieverbrauch

  • Die Energieeffizienzklasse errechnet sich aus dem jährlichen Energieverbrauch des Gerätes und einem Standardenergieverbrauch. Dabei werden eine tägliche durchschnittliche Betriebszeit von 60 Minuten sowie eine tägliche Beleuchtungszeit von 120 Minuten unterstellt.
  • Angegeben wird der Stromverbrauch in kWh/Jahr („kWh/annum“)
  • Dabei wird auf die nächste Ganzzahl gerundet.

4) Gebläseeffizienz

  • Die sogenannte “fluiddynamische Effizienz” gibt an, wie sparsam elektrische Energie eingesetzt wird, um die Abluft bzw. Umluft durch die verschiedenen Filter zu leiten
  • Kennzeichen: Ein stilisierter Ventilator mit drei Flügeln in einem Kreis
  • Effizienz-Skala: von A bis G

5) Beleuchtungseffizienz

  • Vergleicht die Leistung der Leuchteinheit mit der durchschnittlich erzeugten Helligkeit bezeichnet  das Verhältnis zwischen der durchschnittlichen Beleuchtungsstärke
  • Wird in lx/W gemessen
  • Kennzeichen: Eine Glühbirne
  • Effizienz-Skala: von A bis G

6) Fettabscheidegrad

  • Je mehr Fett aus dem Kochdunst in den Fettfiltern der Esse aufgefangen (“abgeschieden”) wird, desto besser. Der Fettabscheidegrad gibt daher an, wie viel Prozent des gesamten im Dunst enthaltenen Fetts in den Fettfiltern aufgenommen wird.
  • Kennzeichen: Ein dünnes waagerechtes Rechteck, mit drei Tropfen darunterhalb und einem Tropfen darüber
  • Effizienz-Skala: von A bis G

7) Lautstärke

  • Die Lautstärke wird als Schallleistungspegel LWA in dB angegeben. Auch dieser Wert wird auf die nächste ganze Zahl gerundet.
  • Gemessen wird auf höchster Leistungsstufe (falls das Gerät eine Booster-/Turbostufe besitzt, dann lediglich auf höchster Einstellung für normale Nutzung)
  • Kennzeichen: Ein stilisierter Lautsprecher mit 3 Schallwellen

8) EU-Verordnung

Welche weiteren Anforderungen enthält die Richtlinie der EU?

Neben dem Energie-Etikett, das letztlich nur die vorhandenen energie- und umweltrelevanten Eigenschaften transparent machen soll, fordern die EU Ökodesign-Richtlinie sowie die darauf aufbauenden Verordnungen außerdem noch mehrere Mindest- oder Höchstwerte bei einigen Produkteigenschaften.

Nur wenn ein neues Modell diese erfüllt, kann es für den Handel in der EU zugelassen zu werden. Die genauen Anforderungen verschärfen sich nach und nach, wie oben in Bezug auf die vorgeschriebenen Dunstabzugshaube Effizienzklassen dargestellt.

Grundsätzlich betreffen die Anforderungen folgende Eigenschaften:

  • Energieeffizienz
  • Gebläseeffizienz
  • Beleuchtungsstärke (Mindesthelligkeit)
  • Energieverbrauch im Standby-Betrieb
  • Fettabscheidegrad
  • Luftmenge /Zeitdauer des Boostermodus (Maximalwerte)

Werden alte Abzugshauben verboten?

Sie können Ihre bestehende Haube selbstverständlich weiternutzen. Die Vorschrift betrifft lediglich den Verkauf – und auch nur um den Verkauf von Hauben, die erst nach dem jeweiligen Stichtag in den Handel kommen, das sogenannte “Inverkehrbringen”. Die genaue Formulierung lautet in der Richtlinie 2009/125/EG, dass nur  “die erstmalige entgeltliche oder unentgeltliche Bereitstellung eines Produkts auf dem Gemeinschaftsmarkt” gemeint ist, aber nicht die Nutzung von Geräten im Bestand.

Rechtliche Grundlage: EU-Verordnung 65/2014

Alle genauen rechtlichen Anforderungen an das Ökodesign und Energielabel von Abzugshauben sind durch die “Delegierte Verordnung (EU) Nr. 65/2014 der Kommission” definiert. Sie stammt vom 1. Oktober 2013 und ergänzt die “Richtlinie 2010/30/EU des Europäischen Parlaments und des Rates” mit Blick auf die “Energieverbrauchskennzeichnung von Haushaltsbacköfen und -dunstabzugshauben”.